Libellen der Wetterau
 

Zygoptera (Kleinlibellen)

Coenagrionidae (Schlanklibellen)

ischnura pumilioKleine Pechlibelle Ischnura pumilio
3/2

EB: 19.4.2014 (H.-J. Roland)
LB: 16.9.2007 (H. Tinkl)

 

Daten ab 1.1.2000, Stand 31.12.2015

 

ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT


Hessen

Ausgesprochene Pionierart mit eher zerstreutem Verbreitungsbild in Hessen. Etwas häufiger ist die Kleine Pechlibelle im äußersten Süden (Kr. Bergstraße), in der Wetterau sowie in den besser untersuchten mittel- und nordhessischen Beckenlagen (Kr. Gießen, Marburg-Biedenkopf und Schwalm-Eder).

Wetteraukreis

2006 - 2015
Ischnura pumilio wurde an 35 Fundorten beobachtet (siehe Verbreitungskarte Wetteraukreis oben rechts). An 13 war sie sicher bodenständig. Diese Art wird leicht übersehen. Vergleiche von Kartierungen verschiedenener Beobachter belegen dies. Vermutlich kommt sie daher an weiteren Gewässern vor.

2002 wurde diese Art in einem Gutachten, das vom Naturschutzfond Wetterau in Auftrag gegeben wurde, erwähnt. M. Gall registrierte mehrere Exemplare (möglicherweise bodenständig) bei Staden. Ansonsten liegen nur Nachweise von der Kartierung 1986/87 (insgesamt 67 Gewässer im Wetteraukreis) vor. Hier wurde sie an einem Gewässern gefunden (M. Nörpel).young female

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ischnura pumillio Kleine Pechlibelle couple 


male 

 

 

 

 

 

 

 

 

fresh female 

top
ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT