Libellen der Wetterau
 

Zygoptera (Kleinlibellen)

Coenagrionidae (Schlanklibellen)

erythroma lindeniiPokaljungfer Erythromma lindenii
+/--

EB: 20.5.2009 (H.-J. Roland)
LB: 4.9.2010 (H. Tinkl)

 

Daten ab 1.1.2000, Stand 31.12.2015

 

ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT


Hessen

Diese ebenfalls thermophile Art mit Bindung an große offene Wasserflächen hat ihren deutlichen Schwerpunkt in den tieferen Lagen Südhessens (z. B. westlicher Main-Kinzig-Kreis, Wetterau und Oberrhein). Weiter im Norden nur noch sehr vereinzelt: z. B. in der Lahnaue bei Gießen, im Ohmbecken sowie im Edertal (HR).

Wetteraukreis

2006 - 2015
An 5 von 14 Fundorten war Erythromma lindenii sicher bodenständig (siehe Verbreitungskarte Wetteraukreis oben rechts).

Die Pokaljungfer ist eine der Arten, die wahrscheinlich in den letzten 15 Jahren in der Wetterau eingewandert sind. S. Winkel und M. Kuprian wiesen sie 2004 bei Rockenberg nach. S. Stübing entdeckte sie am 25.7.2006 am Bergwerksee bei Reichelsheim.
Frühere Daten liegen nicht vor.couple


male 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

copula 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

all lindenii 

top
ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT