Libellen der Wetterau
 

Zygoptera (Kleinlibellen)

Coenagrionidae (Schlanklibellen)

 Helm-Azurjungfer Coenagrion mercuriale
 
1/1

 EB: 6.5.2007 (H.-J. Roland)
 LB: 14.8.2012 (H.-J. Roland)

 

Daten ab 1.1.2000, Stand 31.12.2015

 

ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT

Hessen

Die größte Population kommt in der Wetterau vor (siehe unten). Daneben gibt es ein Vorkommen bei Gelnhausen im Main Kinzig Kreis und eine kleine Population im Kreis Offenbach.

Wetteraukreis

2006 - 2015
Insgesamt gibt es jetzt 36 Fundorte (siehe Verbreitungskarte Wetteraukreis oben rechts).

Im Jahr 2000 fand H.-J. Roland nach diversen älteren Hinweisen 3 Vorkommen und einen weiteren Fundort in der nördlichen Wetterau. M. Gall kartierte 2001 die Vorkommen genauer und erarbeitete auch Schutzvorschläge. Der Fundort, an dem im Jahr 2000 nur 3 Individuen gefunden wurden, konnte 2001 nicht mehr bestätigt werden (H.-J. Roland).
1972 - 1974 fand R. Wagner einen mehrere hundert Tiere umfassenden Bestand bei Karben. In den letzten Jahren wurde dieser Bestand von M. Gall bestätigt.
Weitere Daten liegen nicht vor..female

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

couple 

 male

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

copula 

top
ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT