Libellen der Wetterau
 

Anisoptera (Großlibellen)

Gomphidae (Flußjungfern)

 

Grüne Keiljungfer
Ophiogmphus cecilia
2/0

 

 

 

 

Daten ab 1.1.2000, Stand 31.12.2015

 

ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT

 

Hessen

Die ab 1922 ausgestorbene Art wurde seit dem Jahr 1999 wieder mehrfach im Rhein-Main-Tiefland sowie an der Oberen Eder und an der Diemel nachgewiesen; Altdaten vor 1922 stammen aus dem Raum Kassel und Marburg. Derzeit breitet sich die Art südlich des Mains aus.

Wetteraukreis

Hanne Tinkl entdeckte am 10.9.2012 die erste Grüne Keiljungfer im Wetteraukreis. Sie flog im Bereich der Nidda-Renaturierung bei Bad Vilbel Gronau. Dies ist der erste Fund an einem nördlichen oder östlichen Fließgewässersystem zum Main innerhalb Hessens. Am 13.8.2013 entdeckte H. Tinkl dort erneut ein Tier. S.Stübing beobachtete ein Tier an der Nidder SO Altenstadt am 7.7.2015.

fresh male 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

fresh female





 

male 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

female 

top
ZUR NÄCHSTEN ART / NEXT